Schüler als Unternehmer

Ideen HLW II Kapitel 1.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 21.9 MB

 

Socrative: AA6 Kreativer Alltag

Jeder: Recherche nach 3 Ideen von SchülerInnen oder StudentInnen:

Kurzbeschreibung: Was ist die Idee? Von wem stammt sie? Weshalb wurde diese Idee entwickelt? Welches Problem wird durch die Idee gelöst?

 

- Verwendung eigener Quellen: YouTube, Journale, Instagram, Internet,... 

https://www.puls4.com/2-minuten-2-mentoren/staffel-1/Videos/Beitraege/Gratos-im-Pitch-836489

https://www.junge-gruender.de/geschaeftsideen/

https://www.kickstarter.com/discover

https://www.youtube.com/watch?v=lam00Vmm_wI

 

Übungen zur Geschäftsidee

Ideen: Mit System zu neuen Ideen

01 Geschäftsideen_2HLW_20_21.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 27.0 MB
0120_TRBI_AT_Lowres.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.1 MB
0319_TRBI_CD_lowres.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.2 MB
0118_TRBI-INT_Social_low.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.6 MB

Problem beschreiben, Idee ausformulieren

AA: Formulierung Geschäftsidee:

1) Identifizieren Sie Problembeschreibungen und Ideenbeschreibungen in den Businessplan Beispielen von Runtastic, Baby BioBäulein, Octavia und Regreen.

2) Formulieren Sie ihre eigene Geschäftsidee und die dazugehörige Problembeschreibung bzw. den Ausgangspunkt Ihrer Idee. 

3) Analysieren Sie das Erfogspotential Ihrer Idee durch folgende Fragen:

1.Ist die Idee für Kunden interessant?
2.Wird sie in Ihrem Geschäftsumfeld funktionieren?
3.Lässt sich die Idee derzeit im Markt auch umsetzen?
4.Haben Sie die Fähigkeiten und Ressourcen die Idee umzusetzen?
5.Wenn nicht: Kennen Sie vielleicht jemanden, der diese besitzt und mit dem Sie auch gerne zusammenarbeiten würden?
6.Glauben Sie, dass Sie das Produkt oder das Service zu einem Preis anbieten können, der Kunden anzieht und doch auch einen Gewinn erwarten lässt?

BPM Kompetenzen

BPM Kompetenzen 2hlw .pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.9 KB

Unternehmensgründung - Entrepreneurship

Der Club

Cool Auftrag Unternehmensgründung Der Cl
Microsoft Word Dokument 723.7 KB

Geschäftsidee - eigene Stärken und Talente nutzen - Probleme erkennen ...

Franchise - was ist das?

Lizenzgebühr: 5,5% vom Umsatz

 

AA Franchising: Gestalten Sie eine Concept Map zum Thema Franchising:

1) Wo kommt Franchising her?

2) Was sind berühmte Beispiele für Franchising?

3) Nennen Sie Vor- und Nachteile von Franchising aus Sicht des Franchise Gebers.

4) Nennen Sie Vor- und Nachteile von Franchising aus Sicht des Franchise Nehmers.

5) Beispiel für einen Business Case (Erstellen Sie für Ihre Concept Map einen eigenen):

 

Bäckerei: Geplanter monatlicher Durchschnittsumsatz = 5.000,00. Der Wareneinsatz beträgt 23% des Umsatzes und sonstige jährlichen Kosten betragen für 23.000,00 EUR (Personal, Miete, Strom, Abschreibung,...). Ermitteln Sie das Betriebsergebnis ohne Franchising.

 

Mit Franchising liegt der Umsatz um 10% über dem Normalumsatz. Der Wareneinsatz ist günstiger (20%), weil mann die Vorteile des Gesamteinkaufs nutzen kann. Sonstige Kosten sind etwas günstiger (22.000,00 EUR), weil man sich etwas Werbung und Marketingkosten erspart. Dafür ist aber mit einer Lizenzgebühr von 5% des Umsatzes zu rechnen. Ermitteln Sie das Betriebsergebnis mit Franchising.

 

Beispiel Busines Case   ohne Franch.   mit Franch.
Umsatz   60.000,00 €           66.000,00 € 
- WES 23% -13.800,00 € 20% -       13.200,00 € 
- sonstige Kosten   -30.000,00 €   -       28.000,00 € 
- Lizenzgebühr   0,00 € 5% -         3.300,00 € 
= Begriebsergebnis   16.200,00 €           21.500,00 € 

Geschäftsmodell - Business Plan Canvas

Von der Idee zum Geschäftsmodell 2020_21
Microsoft Power Point Präsentation 9.7 MB

Concept Maps Unternehmensgründung: Idee - Geschäftsmodell

CM Gründung_Ideen_Geschäftsmodell 2020_2
Microsoft Power Point Präsentation 4.5 MB
CM Gründung_Busines Model Canvas_Busines
Microsoft Power Point Präsentation 5.0 MB

Öklo, Shades Tours, Silhouette, Staut, Umtausch, SOS Kinderdörfer, Kunstcocktail, Sonnentor, Waldviertler, etc.

Was macht einen Gründer aus? Was ist wichtig beim Gründen von Unternehmen oder Non Profit Organisationen? Wie wichtig ist die Geschäftsidee? Wie kann man diese umsetzen? Was können wir von Unternehmern lernen?

Die Idee alleine reicht nicht ... ein Geschäftsmodell analysieren und entwerfen

1) Sinn: Warum existiert ein Unternehmen? ... Wie kann man die einfach erklären ... warum existiert ein Unternehmen ... Was ist der Nutzen für die Kunden... ...

Geschäftsmodell 2HLW_Angabe.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 2.2 MB

Soziales Unternehmertum

Soziales Unternehmertum Saldo 29_2_20.mp
MP3 Audio Datei 13.6 MB

Entwurf des Geschäfsmodells für die eigenen Geschäftsidee

Business Plan Wettbewerb

Vetriebswirtschaftliche Aspekte der Gründung: Chancen, Risiken, Idee, Modell, Standort, Voraussetzungen, Businessplan

Projektmanagement Grundlagen

CM Projektmanagement 2018_19.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 1.0 MB
AA Projektmanagement Einführung 2HRD 201
Microsoft Word Dokument 42.7 KB
Projektmanagement OBV 2018_19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB
Flyer_Weihnachtspackerl_ohne_Datum_RTA.p
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
AA Coolauftrag Projektmanagement.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Mini-Projekte in Gruppen:

1) Weihnachten für Kinder in Not: Rumänien (Auftraggeberin: Bernadette Widl Sahling)

2) Ausstellung in der Schule für einige andere Klassen: Top 10 Insolvenzen Österreichs inkl. Firmenportraits und Lessons Learned 

3) Organisation eines Unternehmensbesuches bzw. eines Unternehmerbesuches: Gründung, WKO Besuch,...

0-PjHB minimal.docx
Microsoft Word Dokument 704.6 KB

2 wirtschaftliche und rechtliche Aspekte der Gründung

CM Gründung_Businessplan 2018_19.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 3.0 MB

Video: betriebswirtschaftliche Aspekte der Gründung

Rechtliche Aspekte der Gründung 1: Gewerbeordnung, Unternehmer, Firmenname, Firmenbuch, Aufzeichnung, Steuern

CM Gründung_Gewerberecht_grundsäthliche
Microsoft Power Point Präsentation 858.7 KB

Video: rechtliche Aspekte der Gründung

Rechtliche Aspekte der Gründung 2: Rechtsformen, Schutz von Ideen, Vollmachten

CM Gründung_Rechtsformen_Vertretung 2018
Microsoft Power Point Präsentation 1.2 MB

Video: Rechtliche Aspekte der Gründung 2: Rechtsformen, Schutz von Ideen, Vollmachten

04 396610_wgII_Kapitel5_Rechtliche_Frage
Adobe Acrobat Dokument 6.2 MB
Rechtliche Fragen inkl Vollmachten u Kom
Adobe Acrobat Dokument 1'011.0 KB

Links:

http://rechtsform.wkoratgeber.at/

 

Unternehmenskrisen

Projektmanagement Tool: Trello ... Dokumentation und Kooperation ... verschiedene Fallbeispiele

https://trello.com/b/bFYPWPX9/insolvenzen

Concept Map Unternehmenskrisen 2018_19.p
Microsoft Power Point Präsentation 1.3 MB
Concept Map Unternehmenskrisen Rosenberg
Microsoft Power Point Präsentation 4.5 MB
Rosenberger Insolvenz Artikel Trend.docx
Microsoft Word Dokument 1.1 MB

Göttin des Glücks schließt!

Kasperl gerettet!

05 396620_wgII-HLW_Kapitel5_Wenn Ideen s
Adobe Acrobat Dokument 998.2 KB
Concept Map Unternehmenskrisen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Privatkonkurs

Fallbeispiel zur Unternehmensinsolvenz bei Niemetz

AB_Unternehmenskrise bei Niemetz.docx
Microsoft Word Dokument 894.1 KB

Marketing

SWH Marketing A Milka B Rausch 2018_19 L
Microsoft Word Dokument 5.6 MB

 

Key Marketing terms: Flashcards > Quizlet:

https://quizlet.com/373737407/marketing-key-terms-flash-cards/

Introduction to Marketing

Concept Map Marketing 2016_17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
09 396625_wgII_Kapitel_Marketing und Lei
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Segmentation

wg2_Kapitlel4_Fallstudie_lebensart_magaz
Adobe Acrobat Dokument 592.5 KB
STYRIA-SPORT_Mediadaten2018_gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Strategic Marketing

kurier.at Mediadaten & Preise_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Market Research

Marketing Tactics / 4 P's

Product

Marketing Lösungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Price

Place

Promotion

Werbung

Branding

396629_Finis_Feinstes.593587.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.4 MB

virales Marketing am Beispiel Dove

AA 33: Product Placement Transformers:

Welche Produkte fallen Ihnen auf?

Wie sehen Sie die Entwicklung, dass ein Kinofilm eine Dauer-Werbesendung wird?

Werbung kritisch betrachten?

Aktuelle Beispiele für nicht gelungene Kommunikationsmaßnahmen / Werbung.

Wie kann Werbung manipulieren? Kennst Du selber Beispiele?

Lösung Marketing

Fishbone Diagram: Ishikawa Diagramm (Route Cause Analysis): Woher kommt ein Problem, und wie es gelöst werden, z.B. ein Produkt verkauft sich ganz schlecht, woran kann es liegen, was kann verbessert werden...

Stoff für die 2. Schularbeit

 

Marketing:

Strategisches Marketing

Zielgruppe, Segmentierung, Positionierung (Differenzierung, Kostenführerschaft, Nischen nach Michael Porter)

Marktforschung (Sekundär, Primär, Marktbeobachtung, Marktanalyse, ...)

P - Produkt

P - Preis

P - Place / Distribution

P - Promotion / Kommunikation

Marketing kritisch betrachten

Vom Geschäftsmodell zum Businessplan (Business Plan analysieren und erstellen)

06 396621_wgII_Kapitel_6_Businessplan.pd
Adobe Acrobat Dokument 467.3 KB

Schüler als Gründer

Business Plan Wettbewerb "Next Generation"

Muster_BP_Babys_Bio_Baeuchlein_Kat_ 2.pd
Adobe Acrobat Dokument 666.7 KB
Muster_BP_OCTAVIA_Kat_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Business Pläne von realen Unternehmen

Muster_BP_regreen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 580.6 KB
Businessplan_runtastic.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
MusterBP_die Gründer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 548.8 KB
08 396624_wgII-HLW_Kapitel8_Erfolgreich
Adobe Acrobat Dokument 696.0 KB

Beurteilung         (Rechtsgrundlagen: SchUG, insb. §§ 18 ff. und LBVO)

Kriterium

Art der Leistungsfeststellung

Anteil

Mitarbeit 

Mündliche Leistungen im lfd. Unterricht

> 50

Schriftliche Leistungen im lfd. Unterricht (Schulübungen)

Leistungen bei der Erarbeitung neuer Lehrstoffe, im Zusammenhang mit dem Verstehen und Erfassen von Sachverhalten bzw. im Zusammenhang mit der Fähigkeit, Erarbeitetes richtig einzuordnen und anzuwenden

Leistungen im Zusammenhang mit der Sicherung des Unterrichtsertrages (einschließlich Hausübungen)

Schriftliche Leistungsfeststellungen

Eine einstündige Schularbeit pro Semester

< 50

Zusätzliche mündliche Leistungsfeststellungen

Mündliche Prüfungen (auf Verlangen des Schülers max. 1 pro Semester oder festgesetzt vom Lehrer zur sicheren Beurteilung)

 

Mündliche Übungen (Referate)