Die Schüler können im ...

Die Schüler können im 5. Semester

komplexe Geschäftsfälle auch anhand von Belegen in der Doppelten Buchführung verbuchen.

Stellenwert, Aufgaben und Teilbereiche der Kostenrechnung im Unternehmen erläutern;

Zusammenhang sowie Unterschied zwischen Finanzbuchführung und Kostenrechnung erklären;

Aufwände zu Kosten und Erträgen zu Erlösen überleiten;

Kosten auf Kostenstellen zurechnen, die Selbstkosten ermitteln und die Zuschlagsätze ermitteln;

branchentypische Kalkulationen durchführen und

die Ergebnisse auf ihre Anwendbarkeit überprüfen

das Betriebsergebnis ermitteln und erklären;

 

Die Schüler können im 6. Semester...

zwischen fixen und variablen Kosten unterscheiden;

Deckungsbeiträge ermitteln;

Unternehmensentscheidungen auf Basis der Teilkostenrechnung treffen und begründen;

Auslandsgeschäfte (inkl. Valuten und Devisen) verbuchen;

komplexe Geschäftsfälle auch anhand von Belegen in der Doppelten Buchführung erfassen;

 

komplexe Geschäftsfälle

In 2er Gruppen (jeder gibt aber ab).

  1. Belegbeispiel 9.50 Seite S254-S259 auf einem Zettel lösen: Buchungssätze inkl. Kontenklassen und Gewinnauswirkung. Achtung bei Beleg 11 berücksichtigen, dass Beleg 2 schon auf Losungsverrechnung gebucht wurde (daher müssen die einzelnen Positionen am Monatsende abgezogen werden z.B.: Bareinnahmen 72.934,00 - 1.870,00 = 71.064,00)
  2. Vergleich mit der Concept Map: Analyse: Identifikation der Buchungen auf der Konzept Map und ggf. Auflistung der Buchungen, die nicht auf der Concept map sind

zusätzliches Belegbeispiel: Hotel Hammer

Kostenrechnung 5. Semester

Einfuehrung_in_die_Kostenrechnung 2018_1
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Instrumente des Controllings: Kosten- und Leistungsrechnung: Internes Rechnungswesen

Kostenrechnung_Bezugskostenkalkulation 2
Microsoft Power Point Präsentation 1.9 MB
Concept Map KORE_Systen der Vollkostenre
Adobe Acrobat Dokument 332.6 KB

Kostenartenrechnung: Betriebsüberleitung (BÜB): Welche Kosten fallen an?

Kostenstellenrechnung: Betriebsabrechnungsbogen (BAB): Wo fallen die Kosten an?

AB_2 Zuschlagssätze_Kalkulationen_Zum Mo
Microsoft Word Dokument 143.0 KB
AB_3 Angabe Mohrenwirt gelöst.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 53.5 KB

Kostenträgerrechnung: Was soll das Produkt/die Leistung kosten (Kostenträger)?

Kalkulation im Verpflegungs- und Beherbe
Microsoft Power Point Präsentation 1.1 MB
AB1_Kalkulation_Speisen_Getr.doc
Microsoft Word Dokument 34.5 KB
AB Kalkulation von Speisen Lösung Beispi
Microsoft Excel Tabelle 46.2 KB
Concept Map KORE_Kalkulation und BAB 201
Adobe Acrobat Dokument 123.2 KB
BAB Hotel Kaiser inkl Verwaltung und Kal
Microsoft Power Point Präsentation 95.9 KB

Übungsbeispiele: Kostenstellenrechnung (BAB inkl. Verwaltung) + Kostenträgerrechnung (inkl. Schankverlust)

AB_2 Zuschlagssätze_Kalkulationen_Zum Mo
Microsoft Word Dokument 143.0 KB
AB_3 Kalkulation_Schwund_Schankverlust.d
Microsoft Word Dokument 1.3 MB
AB_3 Lösung Kalkulation_Schwund_Schankve
Microsoft Excel Tabelle 12.6 KB
AB_6 b Hotel_Kaiser_Kalkulationen_IBLV_S
Microsoft Excel Tabelle 150.5 KB
AB_7 BAB_Alpenblick_Bab.doc
Microsoft Word Dokument 35.5 KB
AB7 BAB und Kalkulation Hotel Alpenblick
Microsoft Excel Tabelle 44.3 KB
AB_8 Zuschlagssätze_Kalkulation_Lederhos
Microsoft Word Dokument 43.5 KB
AB_8 Zuschlagssätze_Kalkulation_Lederhos
Microsoft Excel Tabelle 37.0 KB

weitere Angaben Lehrbuch (angepasst)

BAB L303 verlängert Hotel Sonne Angabe.x
Microsoft Excel Tabelle 49.4 KB

Kostenrechnung 6. Semester

Concept Map KORE_Teil_kore 2018_19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 325.8 KB
Concept Map KORE_Anwendungen Teilkore 20
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Beurteilung         (Rechtsgrundlagen: SchUG, insb. §§ 18 ff. und LBVO)

Kriterium

Art der Leistungsfeststellung

Anteil

Mitarbeit 

Mündliche Leistungen im lfd. Unterricht

> 50

Schriftliche Leistungen im lfd. Unterricht (Schulübungen)

Leistungen bei der Erarbeitung neuer Lehrstoffe, im Zusammenhang mit dem Verstehen und Erfassen von Sachverhalten bzw. im Zusammenhang mit der Fähigkeit, Erarbeitetes richtig einzuordnen und anzuwenden

Leistungen im Zusammenhang mit der Sicherung des Unterrichtsertrages (einschließlich Hausübungen)

Schriftliche Leistungsfeststellungen

1 einstündige Schularbeit pro Semester

 

Tests (je max. 25. Min., insgesamt max. 80 Min. pro Semester)

< 50

Zusätzliche mündliche Leistungsfeststellungen

Mündliche Prüfungen (auf Verlangen des Schülers max. 1 pro Semester oder festgesetzt vom Lehrer zur sicheren Beurteilung)

 

Mündliche Übungen (Referate)

 

Zuletzt erbrachte Leistungen sind stärker zu gewichten!